Gerätehausinstandhaltung

Wie jedes Jahr im Herbst trafen sich die Kameraden der Einsatzabteilung früh morgens im Gerätehaus um den traditionellen Arbeitsdienst zu verrichten.
Nachdem unser Gerätewart Martin die Arbeiten verteilt hatte, machten sich alle ans Werk. Das Laub wurde in den Anhänger gefüllt und auf den Komposthof gefahren, der Müll ums Haus herum zusammen gesammelt die Lichtschächte gesäubert die Hallentore gereinigt und gefettet und alle Fenster geputzt.
Nach der Vesperpause ging es mit neuem Elan wieder an die Arbeit. Da dieses Jahr der Schwerpunkt bei den Fahrzeugen/Geräten lag, wurden unsere Einsatzfahrzeuge eins nach dem anderen komplett ausgeräumt. Alle Geräte wurden auf Herz und Lunge überprüft und gereinigt. Die Geräteräume ausgesaugt, feucht ausgewischt und wieder neu eingeräumt.
Nachdem alle arbeit’s und zeitintensiven Arbeiten erledigt waren und die Einsatzfahrzeuge wie neu in der Halle standen, setzten wir uns am frühen Nachmittag noch gemütlich zusammen, um einen anstrengenden aber wie jedes Jahr schönen Arbeitsdienst ausklingen zu lassen.
 Bei diesem Sonderdienst hat sich wieder einmal mehr die gute Kameradschaft innerhalb der Ohmenhäuser Feuerwehr gezeigt, wo man sich nicht nur bei den Einsätzen zu “ 100 Prozent “ aufeinander verlassen kann.
Wenn Ihr Euch angesprochen fühlt bei dieser Truppe von waghalsigen, mutigen Lebensrettern mitzumachen, ihr zwischen 17 und 45 Jahren alt seid, egal ob Frau oder Mann dann meldet euch doch einfach mal bei uns und schaut  ganz unverbindlich bei einer unserer Übungen zu.
Wir würden uns riesig über neue “ gleichgesinnte “ in unseren Reihen freuen.
Ihr könnt entweder über www.ff-ohmenhausen.de oder direkt mit Abt.- Kommandant Thomas Renz und Stv.-Abt.-Kommandant Martin Graziotti ( siehe Homepage) Kontakt aufnehmen.
Wir freuen uns schon auf Euch.